Neues aus der Stillwelt

Erweiterte Anleitung zum WHO-Kodex erschienen

1. November 2017 | Von
Eine Mutter stellt aus Milchpulver und Wasser Säuglingsmilch her.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist in einer neuen, erweiterten Anleitung zum  WHO-Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten darauf hin, dass auch Folgemilch und Kindermilch unter den Kodex fallen und nicht beworben werden dürfen. Zudem betont sie, dass Geschenke an Mitarbeiter des Gesundheitswesens und Sponsoring von Fachgesellschaften, Vereinen und Veranstaltungen im Gesundheitswesen durch Hersteller von Baby- und Kleinkindnahrung

[weiterlesen …]



Stillen schützt Dosis-abhängig vor chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

12. Oktober 2017 | Von
Frau mit Bauchschmerzen

Die bis dato unheilbaren chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa sind vor allem in Westeuropa und Nordamerika sehr verbreitet und betreffen immer mehr Menschen. Die Ursachen dieser Erkrankungen sind bislang noch nicht vollständig aufgeklärt. Es wird angenommen, dass neben genetischer Prädisposition eine Fehlregulation der Immunreaktion im Darm der Patienten eine Rolle spielt. Insbesondere Faktoren,

[weiterlesen …]



Forschungsprojekt zur Optimierung der Stillförderung in Deutschland gestartet

1. September 2017 | Von
Wissenschaftler bei der Arbeit

Dass Stillen die ideale Ernährung für Säuglinge darstellt, ist heute allgemein bekannt. Fast alle Mütter wollen heute ihre Kinder stillen. Dennoch liegen die tatsächlichen Stillraten hinter den internationalen und nationalen Empfehlungen deutlich zurück. Die WHO empfiehlt ausschließliches Stillen für die ersten 6 Monate und neben Beikost Weiterstillen, bis das Kind mindestens zwei Jahre alt ist.

[weiterlesen …]



Hunderte Bakterienarten in der Muttermilch prägen die Darmflora des Babys

21. August 2017 | Von
Darmbakterien im Mikroskop

Muttermilch, welche um die 700 lebende Bakterienarten enthält, beeinflusst die bakterielle Besiedlung des kindlichen Darmsystems. Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass etwa 30% der nützlichen Bakterien im Darmsystem überwiegend gestillter Babys direkt aus der Muttermilch stammen. Etwa 10% stammen von der Haut der mütterlichen Brust durch den Kontakt beim Stillen. Weitere Quellen für Darmbakterien sind

[weiterlesen …]



Stillen eines Diabetes-kranken Babys oder Kleinkindes: neue Leitlinie

14. Mai 2017 | Von
Mutter misst Blutzucker bei einem Baby

Die Diagnose eines Diabetes bei Babys und kleinen Kindern ist ein Schock für die ganze Familie. Tritt die Krankheit bereits im Säuglings- oder Kleinkindalter auf, wenn Kinder gestillt werden, wird Familien leider oft zum Abstillen geraten. Gleichzeitig stellt Stillen die ideale Ernährungsform für Babys und kleine Kinder dar und fördert die Gesundheit von Mutter und

[weiterlesen …]



Stillbuch von Regine Gresens: Intuitives Stillen

9. Dezember 2016 | Von
Intuitives Stillen Buchcover

Im Herbst 2016 ist das Buch von Regine Gresens (Hebamme, Still- und Laktationsberaterin IBCLC) mit dem Titel „Intuitives Stillen“ erschienen (erhältlich bei Amazon). Das Konzept des intuitiven Stillens ist ursprünglich von Suzanne Colson entwickelt (siehe www.biologicalnurturing.com) und von Regine Gresens über Übersetzungen, Vorträge und Fachartikel im deutschen Sprachraum verbreitet worden. Das Kernelement des intuitiven Stillens

[weiterlesen …]



Neuauflage auf Deutsch: Das Handbuch für die stillende Mutter

8. Dezember 2016 | Von

Die neueste Auflage des Handbuchs für die stillende Mutter – DAS Nachschlagewerk für die Stillzeit schlechthin, herausgegeben von der internationalen Stillorganisation La Leche League – ist nun endlich in deutscher Übersetzung erschienen. In der Schweiz ist es im Shop der La Leche League, in Deutschland bei Amazon erhältlich. Auf 500 eng bedruckten Seiten wird zu

[weiterlesen …]



Neuerscheinung: Der kleine Milchvampir

7. Dezember 2016 | Von

Im Herbst 2016 ist ein kleines Kinderbuch zum Thema Abstillen erschienen: Der kleine Milchvampir. Auf 20 Buchseiten wird die Geschichte eines kleinen Jungen erzählt, der sich vom Stillen zunächst nicht loslösen kann: Nach dem Abendessen, vor dem Einschlafen oder am Strand holt er seine Portion Mama-Milch. Die Familie des Jungen scheint vom Stillen schon reichlich

[weiterlesen …]



Beispielloses globales Wachstum der Säuglingsnahrungsindustrie

4. Juli 2016 | Von
Regal mit Formula

Wie es aus einer aktuellen wissenschaftlichen Untersuchung hervorgeht, wächst der globale Absatz von industrieller Säuglingsnahrung in einem bislang beispiellosen Tempo – vor allem in Asien. Durch das steigende Einkommen und die Urbanisierung der Bevölkerung in China und Südostasien erhalten immer mehr Menschen Zugang zu industriell verarbeiteten Lebensmitteln. Gleichzeitig wächst die Beteiligung der Frauen am Erwerbsleben

[weiterlesen …]



Was Mütter tun – besonders, wenn es wie nichts aussieht

18. Mai 2016 | Von
Buchcover von Was mütter tun

„Was Mütter tun – besonders, wenn es wie nichts aussieht“ – Eine Neuerscheinung von La Leche Liga Deutschland e.V. Viele Mütter von Babys und kleinen Kindern kennen das Gefühl, nichts Wertvolles zu tun, wenn sie sich den ganzen Tag „lediglich“ um ihren Nachwuchs kümmern. Naomi Stadlen, Psychotherapeutin und Elternberaterin, fasst in ihrem Buch „Was Mütter

[weiterlesen …]