Still-Lexikon – Infoportal rund ums Stillen

Keine Mutter sollte wegen mangelnder Information oder Unterstützung auf das Stillen verzichten müssen.

Das „STILL-LEXIKON – Infoportal rund ums Stillen“ ist ein seriöses und umfassendes Online-Portal mit dem Ziel, werdenden und jungen Müttern umfassendes und zuverlässiges Wissen zum Thema Stillen zur Verfügung zu stellen.

Gestartet im Jahr 2003, enthält das Still-Lexikon mittlerweile an die 100 Artikel auf 900 Seiten in 11 Themenbereichen und wird anhand des neuesten Wissens laufend aktualisiert und erweitert. Neben umfassenden Informationen enthält das Still-Lexikon auch ein Verzeichnis für Unterstützungsangebote rund ums Stillen, welche organisationsübergreifend zertifizierte Einrichtungen, Stillberaterinnen und ihre Angebote listet.

 

Neues aus der Stillwelt

SWR-Doku: „Das Geschäft mit der Babymilch – Wie lange sollten Mütter stillen?“

Screenshot der SWR-Doku "Das Geschäft mit der Babymilch"

Der Film von Kathrin Röhle und KollegInnen zeigt die komplexen Zusammenhänge auf, auf welche Weise die Säuglingsnahrungsindustrie Einfluss auf die Stilldauer nehmen könnte: u.a. über Werbebotschaften an Eltern und Fachpersonal, subtile Werbung in Einrichtungen des Gesundheitswesens, „Cross-Promotion“ bei Säuglingsnahrung, Sponsoring von Fachkongressen, die Teilnahme der Säuglingsnahrungslobby bei der Entwicklung der Nationalen Stillstrategie und über Forschungsfinanzierung mancher Mitglieder der Nationalen Stillkommission, die die offizielle Stillempfehlungen für Deutschland ausspricht. Vielen Entscheidungsträgern fehlt ein Problembewusstsein für Interessenkonflikte:

In der ARD-Mediathek >>

 

NEU im Still-Lexikon

Stillen in der Schwangerschaft und Tandem-Stillen

schwangere Mutter stillt ihr KleinkindEine erneute Schwangerschaft kann eine neue, unbekannte Herausforderung für eine stillende Mutter darstellen: Wie verändert die Schwangerschaft das Stillen und wie wirkt sich das Stillen auf die Schwangerschaft aus? Was gibt es zu bedenken? Der folgende Beitrag beschreibt, was in der Schwangerschaft das stillende Mutter-Kind-Paar erwartet und wie es nach der Geburt weitergehen kann.

[zum Artikel …]

 


Videos zum zu kurzen Zungenband

Screenshot eines Zungenbandvideos und einer Zeichnung mit einem zu kurzen ZungenbandEin zu kurzes Zungenband ist ein Risikofaktor für Stillprobleme. Um die Zuordnung von Erscheinungsbild und Beweglichkeit der Zunge zu erleichtern, hat das dänische Komitee für Gesundheitsinformation eine Videoreihe erstellt. Bislang liegen die Videos ausschließlich auf Dänisch vor, aber mithilfe von deutschen Beschriftungen sind sie trotzdem verständlich.

[zum Artikel …]

 


Wenn der Start der reichlichen Milchbildung auf sich warten lässt – der verspätete „Milcheinschuss“

Diagramm von Milchmenge pro Tag nach der Geburt bei pünktlichem und verzögertem MilcheinschussWenn die Bildung reifer Muttermilch erst nach >72 Stunden, also nach 3 Tagen einsetzt, spricht man von verzögerter Laktogenese II – umgangsprachlich auch als verzögerter Milcheinschuss bezeichnet. Ist der Start der reichlichen Milchbildung verzögert, kommt die Milchbildung insgesamt langsamer in Gang.

[zum Artikel …]

 

 

Finden Sie Unterstützung rund ums Stillen!

Landkarte mit Pins für Unterstützungsangebote rund ums Stillen

THEMENBEREICHE DES STILL-LEXIKONS

Stillberaterin hilft der Mutter das Baby zu positionieren

UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE

Interviewreihe „Who ist Who in der Stillförderung“ mit den wichtigsten Akteuren

Klinikgebäude

STILLHINDERNISSE

Warum das Stillen häufig nicht klappt / Wer nicht stillen kann

Neugeborenes Baby auf der Brust der stillenden Mutter

DER STILLBEGINN

Erstes Stillen, Anlegen und Stillpositionen, das korrekte Stillmanagement usw.

Mutter und Baby stillen im Schlaf

STILLEN UND SCHLAFEN

Bedeutung des nächtlichen Stillens, Bedsharing; Einschlafen an der Brust

Mutter stillt ihr Baby am Strand

ALLTAG MIT DEM GESTILLTEN BABY

Diverse Fragen und Unsicherheiten beim etablierten Stillen

Stillendes Baby in Nahaufnahme

GESUNDHEIT VON MUTTER UND KIND

Die Bedeutung des Stillens, Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel, Genussmittel in der Stillzeit

Gestilltes Baby schreit an der Brust

HÄUFIGE STILLPROBLEME

Schmerzen; wunde Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung, zu wenig und zu viel Milch; Unruhe und Ablehnung der Brust, Soor und Beißen usw.

Stillen mithilfe des Brusternährungssets

BESONDERE STILLSITUATIONEN

Steigerung der Milchbildung, stillfreundliche Zufütterung, besondere Brustwarzenformen, Stillen bei kranken und zu früh geborenen, schlecht saugenden oder schläfrigen Babys, nach Brust-OP, usw.

 

Kleinkind sitzt vor einem Teller voller Gemüse

BEIKOST UND ABSTILLEN

Empfehlungen der Weltgesundheitsorgansiation (WHO), der Abstillprozess; das Abstillen achtsam begleiten

Mutter stillt ein Mädchen mit Puppe im Arm

LÄNGER STILLEN

Definition und Vorteile des längeren Stillens, Beweggründe der Mütter usw.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner