Frau auf der Intensivstation

Leitartikel

Stillen senkt Krankheitshäufigkeit und Sterblichkeit auch bei Müttern

Dass Stillen für die Gesundheit von Säuglingen wichtig ist, weiß heute fast jeder. Dass es auch die Erkrankungshäufigkeit und die Sterblichkeit von Müttern senkt, ist noch nicht allgemein bekannt. Die amerikanische Medizin-Professorin Melissa Bartick und ihre Kollegen haben eine neue Analyse veröffentlicht, in der sie durch suboptimales Stillen verursachte Erkrankungen, Sterblichkeit sowie Gesundheitskosten bei Kindern

[weiterlesen …]

Baby an der Brust

Das "STILL-LEXIKONInfoportal rund ums Stillen" ist ein seriöses und umfassendes Online-Portal mit dem Ziel, der breiten Öffentlichkeit – dabei insbesondere werdenden und jungen Müttern – zuverlässiges Wissen zum Thema Stillen zur Verfügung zu stellen.

Das Motto lautet:

⇒ Keine Mutter sollte wegen mangelnder Information oder Unterstützung auf das Stillen verzichten müssen.

Obwohl heute praktisch alle schwangeren Frauen die Bedeutung des Stillens kennen, wird der Stillstart von der überwiegenden Mehrheit der Mütter als eine große Herausforderung erlebt. Schätzungsweise 60% stillen aufgrund nicht überwundener Herausforderungen früher ab als ursprünglich geplant. Dabei könnten mithilfe korrekter Informationen und kompetenter Unterstützung fast alle Frauen ihre Kinder erfolgreich und lange stillen.

Das Still-Lexikon informiert über das heute aktuelle Wissen, erläutert die Zusammenhänge und zeigt Lösungen auf, wie die Herausforderungen gemeistert werden können. Es zeigt auf, wie sich schwangere Frauen auf das Stillen optimal vorbereiten können und gibt frisch gebackenen Müttern eine Anleitung, wie sie die Still-Beziehung erfolgreich etablieren können. Bei auftretenden Still-Problemen finden die Frauen umfassende Informationen und Kontaktadressen. Wichtige Informationen zu gesundheitlichen Aspekten rund um das Still-Paar sowie Tipps, wie der Alltag mit einem gestillten Säugling gemeistert werden kann, runden das Informationsangebot ab.

Im Verzeichnis für lokale Unterstützungsangebote, welches kontinuierlich weiter ausgebaut wird, erhalten die Mütter einen schnellen Überblick über kompetente persönliche Beratungsangebote aller Stillorganisationen vor Ort. Diese Angebote ergänzen die gesetzliche Hebammenhilfe mit kompetenter weiterführender Stillberatung.

Wir wünschen allen unseren Leserinnen eine erfolgreiche und glückliche Stillbeziehung!

Zsuzsa-Bauer-2015

Dr. phil. Dipl.-Biol. Zsuzsa Bauer – Publikationen in der Stillförderung

Hätten Sie es gewusst?

Kleinkind an der Brust der Mutter

Langes Stillen und Selbständigkeitsentwicklung

Dass langes Stillen die Selbständigkeitsentwicklung des Kindes behindere, wird als häufigstes Argument gegen längeres Stillen angeführt – mitunter auch von Berufsgruppen, die Mütter mit Babys und Kleinkindern beraten. Auf der anderen Seite vertreten viele Mütter die Ansicht, dass die zugelassene Nähe und das Kind-geleitete (Ab-)Stillen den Kindern die nötige Sicherheit gibt, um ihre Umwelt zu

[weiterlesen …]

Diagramm Langzeitstillen Sinnott

Forschungsdaten: Was ist Langzeitstillen und wie häufig kommt es vor?

Wenn Kinder über das übliche Alter hinaus gestillt werden, spricht man von „Langzeitstillen“. In Deutschland liegt die durchschnittliche Stilldauer bei 7,5 Monaten (von der Lippe, 2014), in angelsächsischen Ländern (Großbritannien, USA, Australien) wird noch deutlich kürzer gestillt. In einer Befragung aus Deutschland von 491 Müttern wurde Langzeitstillen von den Teilnehmerinnen ab einem durchschnittlichen Stillalter von

[weiterlesen …]

weibliches Torso

Die weibliche Brust – Nahrungsquelle, Trostspender oder Lustobjekt?

Vor dem Hintergrund des Schweizer Gerichtsprozesses, in dem eine Mutter wegen Langzeitstillens ihrer 7-jährigen Tochter angeklagt wurde, stellt sich die Frage: Was ist die eigentliche Funktion der weiblichen Brust? Ist sie ein Sexualorgan oder in erster Linie Nahrungs- oder gar Trostspender für den Nachwuchs? Und wie lange ist es überhaupt „normal“, einem Kind die Brust

[weiterlesen …]

Neues aus der Stillwelt

Intuitives Stillen Buchcover

Stillbuch von Regine Gresens: Intuitives Stillen

Im Herbst 2016 ist das Buch von Regine Gresens (Hebamme, Still- und Laktationsberaterin IBCLC) mit dem Titel „Intuitives Stillen“ erschienen (erhältlich bei Amazon). Das Konzept des intuitiven Stillens ist ursprünglich von Suzanne Colson entwickelt (siehe www.biologicalnurturing.com) und von Regine Gresens über Übersetzungen, Vorträge und Fachartikel im deutschen Sprachraum verbreitet worden. Das neu erschienene Buch handelt

[weiterlesen …]

das-handbuch-fuer-die-stillende-mutter-cover

Neuauflage auf Deutsch: Das Handbuch für die stillende Mutter

Die neueste Auflage des Handbuchs für die stillende Mutter – DAS Nachschlagewerk für die Stillzeit schlechthin, herausgegeben von der internationalen Stillorganisation La Leche League – ist nun endlich in deutscher Übersetzung erschienen. In der Schweiz ist es im Shop der La Leche League, in Deutschland bei Amazon erhältlich. Auf 500 eng bedruckten Seiten wird zu allen

[weiterlesen …]

Neu im Still-Lexikon

Baby beim Windelwechseln

Artikel über die Ausscheidungen des Babys

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Ausscheidungen des Babys mit Bildmaterial zur Veranschaulichung. Er dient zur Orientierung, damit die Mütter mithilfe der Ausscheidungen feststellen können, ob ihr Baby ausreichend mit Muttermilch versorgt wird. Er soll den Müttern auch die Ängste nehmen, die aufgrund der unerwarteten Häufigkeit, Konsistenz und Farbe der Ausscheidungen sehr verbreitet sind. [zum

[weiterlesen …]

Grafik mit voller und leerer Brust

Artikel über die Steigerung der Milchmenge

Es gibt so viele Fehlannahmen und Missverständnisse über das Prinzip der Milchbildung. Oft führen diese Fehlannahmen dazu, dass Frauen nicht stillen können, und nicht die eigentliche Milchbildungskapazität der Mütter. Die Grundlage für diesen Artikel waren in erster Linie Forschungsarbeiten und Empfehlungen der australischen Arbeitsgruppe um Peter Hartmann. Für die Empfehlungen wurde auch das ABM Clinical

[weiterlesen …]