Weltstillwoche 2016: STILLEN – Fundament für nachhaltige Entwicklung

3. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Neues aus der Stillwelt
Logo Waba Stillen Fundament für nachhaltige Entwicklung

Das WABA-Logo für 2016

Die Weltstillwoche, eine seit 1991 von der World Alliance for Breastfeeding Action (Weltallianz für das Stillen) organisierte Aktionswoche findet jedes Jahr in 120 Ländern der Welt jeweils unter einem anderen Motto statt. In Deutschland wird die Weltstillwoche in der 40. Kalenderwoche begangen. Das liegt im Jahr 2016 zwischen dem 3. und 10. Oktober. Das diesjährige Motto lautet:

⇒ Fundament für nachhaltige Entwicklung

WABA Co-Geschäftsführer Dr. Amal Omer-Salim erklärt, was damit gemeint ist: „In einfachen Worten bedeutet nachhaltige Entwicklung eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der jetzt lebenden Menschen erfüllt, ohne dabei zu riskieren, dass künftige Generationen ihren Bedarf nicht mehr befriedigen können. Stillen ist ein Schlüssel zu solch einer nachhaltigen Entwicklung, vor allem durch die Zusammenhänge zwischen Stillen, Ernährung und Lebensmittelsicherheit; zwischen Gesundheit, Entwicklung und Überleben; zwischen Erreichung des vollständigen Bildungspotenzials und wirtschaftlicher Produktivität; und nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass das Stillen wesentlich ökologischer ist als die Alternativen.

Im Jahr 2016 werden die Vereinten Nationen (UN) eine neue Reihe von universellen globalen Entwicklungszielen ins Leben rufen. Diese Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) bauen auf den „unerledigten“ Aspekten der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) auf und führen zu Entwicklungsprogrammen für die nächsten 15 Jahre.

Es gibt 17 Ziele, die gleichermaßen für alle Länder gelten, von globalen Themen wie Klimawandel und Armutsbekämpfung zu spezifischeren Fragen, einschließlich

  1. das Ende des Hungers und der Probleme mit Über- und Unterernährung;
  2. die Gewährleistung eines gesunden Lebens und die Förderung des Wohlergehens;
  3. die Gewährleistung einer gerechten Bildung und
  4. die Gewährleistung nachhaltiger landwirtschaftlicher Produktion und nachhaltigen Verbrauchs.

Stillen wird allerdings nicht explizit in jedem der genannten Ziele erwähnt. Daher muss die Stillbewegung das Stillen auf so vielen Wegen wie möglich positionieren. Dies wird dazu beitragen und sicherstellen, dass das Stillen nicht in der neuen Ära der SDGs vergessen wird.“

Lesen Sie, wie Stillen die 17 Nachhaltigkeitsziele erfüllt:

http://worldbreastfeedingweek.org/pdf/wbw2016-af-i-ger-2.pdf

waba-2016-gross-verkleinert

Kommentare sind geschlossen