Alle Beiträge dieses Autors

Was Mütter tun – besonders, wenn es wie nichts aussieht

18. Mai 2016 | Von
Buchcover von Was mütter tun

“Was Mütter tun – besonders, wenn es wie nichts aussieht” – Eine Neuerscheinung von La Leche Liga Deutschland e.V. Viele Mütter von Babys und kleinen Kindern kennen das Gefühl, nichts Wertvolles zu tun, wenn sie sich den ganzen Tag “lediglich” um ihren Nachwuchs kümmern. Naomi Stadlen, Psychotherapeutin und Elternberaterin, fasst in ihrem Buch “Was Mütter

[weiterlesen …]



Reiswaffeln sollten Säuglinge und Kleinkinder wegen Arsengehalt nur gelegentlich verzehren

8. Juli 2015 | Von
Baby mit Reiswaffeln

Reiswaffeln sind ein beliebtes Knabberzeug bei älteren Babys und Kleinkindern: Sie sind haltbar, einfach mitzunehmen, handlich und praktisch für den kleinen Hunger zwischendurch. Aber ständig sollten die Kleinen nicht an ihnen knabbern. Wie das Bundesinstitut für Risikobewertung mitteilt, weisen Reis- und Reisprodukte hohe Arsen-Gehalte auf und sind auch aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung, die nicht den Bedürfnissen

[weiterlesen …]



Stillen reduziert das Risiko, an Leukämie zu erkranken

5. Juli 2015 | Von
Kleinkind mit Sonde und Kopftuch

Krebserkrankungen sind in der Kindheit und der Adoleszenz eine der führenden Todesursachen; Leukämie macht dabei 30% aller Krebserkrankungen in diesem Alter aus. Eine aktuelle Metaanalyse wertete 18 identifizierte Fall-Kontroll-Studien aus dem Zeitraum zwischen 1960 und 2014 zum Zusammenhang zwischen Leukämie und Stillen aus. Die Ergebnisse zeigen, dass Kinder, die mindestens 6 Monate lang gestillt wurden,

[weiterlesen …]



Frauenmilch über das Internet ist unsicher

5. Mai 2015 | Von
Bodybuilder mit Frauenmilch

Der Handel mit gekaufter Frauenmilch über das Internet boomt. Vor allem Mütter, die ihre eigenen Babys nicht stillen können, suchen für sie den bestmöglichen Ersatz. Aber auch Bodybuilder oder Krebskranke kaufen die Frauenmilch im Glauben, sie sei auch für Erwachsene ein natürliches Wundermittel. Forscher der Medizinischen Universität London fordern in einem aktuellen Artikel im British

[weiterlesen …]



Der Wiener “Brust-Donut”

12. April 2015 | Von
Wiener Brust-Donut

Insbesondere in den ersten Tagen nach der Geburt klagen viele Mütter über schmerzende Brustwarzen. Um die Brustwarzen zu schonen, empfehlen Experten für diese Stillphase, auf Stilleinlagen und enge BHs möglichst zu verzichten. Für sehr empfindliche oder wunde Brustwarzen haben Still- und Laktationsberaterinnen aus Österreich die so genannten Wiener „Brust-Donuts“ entwickelt. Dafür formen sie aus Schlauchverbänden

[weiterlesen …]



Zusammenhang zwischen Stillen und Intelligenz, Bildungserfolg sowie Einkommen

12. April 2015 | Von
Euroscheine

In einer brasilianischen Studie konnte zwischen der Stilldauer einerseits und IQ, Schulbildung und Einkommen andererseits ein positiver und linearer Zusammenhang festgestellt werden: Je länger die Studienteilnehmer als Babys gestillt wurden, umso intelligenter und erfolgreicher waren sie 30 Jahre später, wobei die Stilldauer zwischen < 1 Monat und > 1 Jahr erhoben wurde. Eine Besonderheit der

[weiterlesen …]



Stillen als Prävention gegen Übergewicht

12. April 2015 | Von
Kleinkind wiegt sich

In einer aktuellen Übersichtsarbeit im Journal Current Obesity Reports werden der aktuelle Stand der Wissenschaft in Bezug auf den Zusammenhang zwischen Stillen und Übergewicht in der Kindheit zusammengefasst und mögliche Wirkmechanismen diskutiert. Wie im Artikel berichtet wird, sind zu diesem Thema in den letzten 20 Jahren weltweit über 80 wissenschaftliche Studien durchgeführt worden. Metaanalysen dieser

[weiterlesen …]



Hormonelle Verhütungsmittel können die Milchbildung hemmen

12. April 2015 | Von
Antibabypille

Hormonelle Verhütungsmittel werden insbesondere am Anfang der Stillzeit nicht empfohlen, da diese die Milchbildung negativ beeinflussen können. Reine Gestagenpräparate sollten frühestens ab 6 Wochen, Östrogen-Gestagen-Kombinationspräparate frühestens ab 6 Monaten nach der Geburt verwendet werden. Die hemmende Wirkung von Östrogenen auf die Milchbildung ist schon lange bekannt – Östrogene wurden in der Vergangenheit auch zum medikamentösen

[weiterlesen …]