Autorenname: Dr. Z. Bauer

Frau mit Bauchschmerzen

Stillen schützt Dosis-abhängig vor chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Die bis dato unheilbaren chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa sind vor allem in Westeuropa und Nordamerika sehr verbreitet und betreffen immer mehr Menschen. Die Ursachen dieser Erkrankungen sind bislang noch nicht vollständig aufgeklärt. Es wird angenommen, dass neben genetischer Prädisposition eine Fehlregulation der Immunreaktion im Darm der Patienten eine Rolle spielt. Insbesondere Faktoren, …

Stillen schützt Dosis-abhängig vor chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Weiterlesen »

Zeichnung der Gebärmutter mit roten Flecken drauf (Endometrioseherde)

Länger stillende Mütter sind seltener von Endometriose betroffen

Zahlreiche positive Auswirkungen des Stillens auf die Gesundheit von Mutter und Kind sind bereits bekannt. Nun kommt möglicherweise eine weitere hinzu. Anhand einer aktuellen Analyse haben Frauen, die länger stillen, ein signifikant geringeres Risiko einer Endometriose-Diagnose. Endometriose ist eine chronische, nicht heilbare Erkrankung, bei der sich Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebärmutterhöhle ansiedelt. Typische Körperstellen sind …

Länger stillende Mütter sind seltener von Endometriose betroffen Weiterlesen »

Darmbakterien im Mikroskop

Hunderte Bakterienarten in der Muttermilch prägen die Darmflora des Babys

Muttermilch, welche um die 700 lebende Bakterienarten enthält, beeinflusst die bakterielle Besiedlung des kindlichen Darmsystems. Eine aktuelle Studie zeigt auf, dass etwa 30% der nützlichen Bakterien im Darmsystem überwiegend gestillter Babys direkt aus der Muttermilch stammen. Etwa 10% stammen von der Haut der mütterlichen Brust durch den Kontakt beim Stillen. Weitere Quellen für Darmbakterien sind …

Hunderte Bakterienarten in der Muttermilch prägen die Darmflora des Babys Weiterlesen »

Intuitives Stillen Buchcover

Stillbuch von Regine Gresens: Intuitives Stillen

Im Herbst 2016 ist das Buch von Regine Gresens (Hebamme, Still- und Laktationsberaterin IBCLC) mit dem Titel „Intuitives Stillen“ erschienen (erhältlich bei Amazon). Das Konzept des intuitiven Stillens ist ursprünglich von Suzanne Colson entwickelt (siehe www.biologicalnurturing.com) und von Regine Gresens über Übersetzungen, Vorträge und Fachartikel im deutschen Sprachraum verbreitet worden. Das Kernelement des intuitiven Stillens …

Stillbuch von Regine Gresens: Intuitives Stillen Weiterlesen »

Grafik mit Zahlen zu durch optimales Stillen vermeidbaren Erkrankungs- und Todesfällen

Stillen senkt Krankheitshäufigkeit und Sterblichkeit auch bei Müttern

Dass Stillen für die Gesundheit von Säuglingen wichtig ist, weiß heute fast jeder. Dass es auch die Erkrankungshäufigkeit und die Sterblichkeit von Müttern senkt, ist noch nicht allgemein bekannt. Die amerikanische Medizin-Professorin Melissa Bartick und ihre Kollegen haben eine neue Analyse veröffentlicht, in der sie durch suboptimales Stillen verursachte Erkrankungen, Sterblichkeit sowie Gesundheitskosten bei Kindern …

Stillen senkt Krankheitshäufigkeit und Sterblichkeit auch bei Müttern Weiterlesen »

Baby an der Brust

Das Still-Lexikon

Das „STILL-LEXIKON – Infoportal rund ums Stillen“ ist ein seriöses und umfassendes Online-Portal mit dem Ziel, der breiten Öffentlichkeit – dabei insbesondere werdenden und jungen Müttern – zuverlässiges Wissen zum Thema Stillen zur Verfügung zu stellen. Das Motto lautet: ⇒ Keine Mutter sollte wegen mangelnder Information oder Unterstützung auf das Stillen verzichten müssen. Obwohl heute …

Das Still-Lexikon Weiterlesen »

Regal mit Formula

Beispielloses globales Wachstum der Säuglingsnahrungsindustrie

Wie es aus einer aktuellen wissenschaftlichen Untersuchung hervorgeht, wächst der globale Absatz von industrieller Säuglingsnahrung in einem bislang beispiellosen Tempo – vor allem in Asien. Durch das steigende Einkommen und die Urbanisierung der Bevölkerung in China und Südostasien erhalten immer mehr Menschen Zugang zu industriell verarbeiteten Lebensmitteln. Gleichzeitig wächst die Beteiligung der Frauen am Erwerbsleben …

Beispielloses globales Wachstum der Säuglingsnahrungsindustrie Weiterlesen »

Baby mit Reiswaffeln

Reiswaffeln sollten Säuglinge und Kleinkinder wegen Arsengehalt nur gelegentlich verzehren

Reiswaffeln sind ein beliebtes Knabberzeug bei älteren Babys und Kleinkindern: Sie sind haltbar, einfach mitzunehmen, handlich und praktisch für den kleinen Hunger zwischendurch. Aber ständig sollten die Kleinen nicht an ihnen knabbern. Wie das Bundesinstitut für Risikobewertung mitteilt, weisen Reis- und Reisprodukte hohe Arsen-Gehalte auf und sind auch aufgrund ihrer Nährstoffzusammensetzung, die nicht den Bedürfnissen …

Reiswaffeln sollten Säuglinge und Kleinkinder wegen Arsengehalt nur gelegentlich verzehren Weiterlesen »

Kleinkind mit Sonde und Kopftuch

Stillen reduziert das Risiko, an Leukämie zu erkranken

Krebserkrankungen sind in der Kindheit und der Adoleszenz eine der führenden Todesursachen; Leukämie macht dabei 30% aller Krebserkrankungen in diesem Alter aus. Eine aktuelle Metaanalyse wertete 18 identifizierte Fall-Kontroll-Studien aus dem Zeitraum zwischen 1960 und 2014 zum Zusammenhang zwischen Leukämie und Stillen aus. Die Ergebnisse zeigen, dass Kinder, die mindestens 6 Monate lang gestillt wurden, …

Stillen reduziert das Risiko, an Leukämie zu erkranken Weiterlesen »

Wiener Brust-Donut

Der Wiener „Brust-Donut“

Insbesondere in den ersten Tagen nach der Geburt klagen viele Mütter über schmerzende Brustwarzen. Um die Brustwarzen zu schonen, empfehlen Experten für diese Stillphase, auf Stilleinlagen und enge BHs möglichst zu verzichten. Für sehr empfindliche oder wunde Brustwarzen haben Still- und Laktationsberaterinnen aus Österreich die so genannten Wiener „Brust-Donuts“ entwickelt. Dafür formen sie aus Schlauchverbänden …

Der Wiener „Brust-Donut“ Weiterlesen »

Cookie Consent mit Real Cookie Banner